26.10.2012 Compost Black Label Sessions / DJ T. & Thomas Herb

DJ T. (Get Physical Music / Berlin)

Thomas Herb (Compost Black Label / München)

Date: Fr. 26. October 2012 / Bob Beaman / München

Info: Es gibt nicht viele Protagonisten, die auf einen so reichen Erfahrungsschatz in unserer heißgeliebten Dancemusic Kultur zurückgreifen können und diese dann auch noch auf so vielfältige Weise positiv bereichert haben wie Thomas Koch aka DJ T., unser Gast bei der Oktoberausgabe der COMPOST BLACK LABEL SESSIONS. Seit mehr als 20 Jahren treibt ihn eine unbändige Leidenschaft für elektronische Musik – ob als Gründer, Verleger und langjähriger Chefredakteur des Groove Magazins, als Clubmacher der Frankfurter Nightlifeinstitution Monza, als Co-Initiator und -Betreiber des Vorzeigelabels Get Physical, das wie kaum ein zweites den Hauptstadtsound der Nuller Jahre geprägt hat, vor allem aber auch als Produzent und DJ.

Ein Blick in die Discographie von DJ T. – hier finden sich großartige Releases auf Labels wie Moodmusic, 20:20 Vision, Kindisch und natürlich Get Physical nebst Remixen für Art Of Disco oder Simple flankiert von Flagship Compilations wie Body Language Vol. 2 oder Fabric51, welche T. 2009 für den Londoner Superclub ablieferte. Gekrönt wird das ganze dann auch noch durch drei Artistalben – das letzte und zugleich persönlichste wie anspruchsvollste trägt den schönen Namen Pleasure Principle – klar, dass der Name hier auch Programm ist.

Im letzten Jahr begeisterten uns vor allem zwei grandiose Remixe aus der Feder von DJ T. – die Reworks für DJ Le Roi feat. Roland Clark’s I Get Deep und Phreek Plus One’s Passion zaubern unweigerlich ein Lächeln auf’s Gesicht und den Swing in die Beine – wo wir wieder beim guten alten Jack wären – The House That Jack Built ist T.’s jüngstes Projekt – auf diesem ausschließlich als Download erhältlichen und in zwei Teile gegliederten DJ-Mix nutzt DJ T. hier zum einen die Freiheit, nicht auf 80 Minuten Spieldauer limitiert zu sein wie etwa bei einer CD, zum anderen nutzt er seinen reichen musikalischen Background, mixt, editiert, destilliert und bannt somit seine Sichtweise 25 Jahre Housemusic History – sehr empfehlenswert! Noch empfehlenswerter ist natürlich, das Set von DJ T. gemeinsam mit anderen lieben Menschen im Club zu fühlen und zu erleben. Hineingefadet in diese Nacht werden wir wie immer bei den COMPOST BLACK LABEL SESSIONS von THOMAS HERB.

Comments are closed.